Monatliche Archive: Februar 2008

Distriktsozialprojekt „Ethiopia Reads“

27.02.2008 – Die Rotaract und Rotary Clubs in San Francisco und des Distriktes 1870 wollen gemeinschaftlich die benötigten finanziellen Mittel sammeln, um den Rotary Club Addis Abeba bei der Verfolgung der Ziele von RFPD zu unterstützen. Der Rotaract Club Düsseldorf übernimmt bei dem Projekt für die deutsche Seite die Federführung und koordiniert das Projekt und erhält die Unterstützung des Fördervereins in der Abwicklung.

Doppelt helfen hilft besser

18.02.2008 – Im Rahmen der Bundessozial-Aktion aller Rotaract Clubs sollen junge Mütter, Neugeborene und Kinder in Nigeria vor der todbringenden Malaria geschützt werden. Moskitonetze fehlen selbst in Krankenhäusern. Eine Bedarfsanalyse der RFPD hat ergeben, das 5.000 Netze für die erste Sicherheit der Neugeborenen erforderlich wäre. Rotaract konnte die Firma BASF als Partner gewinnen, die diese Netze bezahlt hat. Die Flug-Fracht-Kosten von geschätzten 5.000,00 Euro sollten durch Rotaract eingeworben werden – für jeden weiteren Euro würde BASF weitere Netzte zur Verfügung stellen. Die deutschen Rotaract Clubs haben bereit 12.800,00 Euro auf der Spendenkonto des „Fördervereins“ eingezahlt – eine Summe, die durch die RFPD noch verdoppelt wird und wodurch die Kindersterblichkeit in Nigeria um ca. 1/3 gesenkt werden kann.

Aktionen vor Ort

13.02.2008 – Der Rotaract Club Cloppenburg hat für seine Arbeit mit einem örtlichen Kinderkrankenhaus Unterstützung benötigt. Ein Spender konnte über den Förderverein mit großzügigen 300,00 Euro helfen.

Donaubeben hilft Doppelt

10.02.2008 – Der Erfolg des Donaubeben des Rotaract Club Ulm liegt auf der Hand – der Termin für 2008 steht schon fest. 50% des Erlös des Open Air wurde an eine Schule in Namibia vergeben – mit den anderen 50 % die Nachwuchsförderung „Popbastion“ in Ulm. Der Förderverein konnte mit 2.740,00 Euro Spenden unterstützen.