Ehrenamt

Ehrenamt

Ein Ehrenamt ist ein ehrenhaftes öffentliches Amt, das freiwillig besetzt ist. Man kann zu einem Ehrenamt verpflichtet, aber es kann einem auch aberkannt werden.

Es wird über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig für eine gemeinnützige Institution, wie einen Verein, Verband, etc. unentgeltlich ausgeführt. Ehrenämter gibt es heute bei fast jeder gemeinnützigen Organisation.

Daher haben sich Freiwilligenagenturen gebildet, welche die Besetzung der Freiwilligenarbeit koordinieren.

Ehrenämter werden u.a. in der Betreuung von Kindern und von älteren Menschen, in der Familienarbeit, im Umwelt-, Katastrophen- und im Tierschutz und in der Bewährungshilfe eingesetzt.

Wenn eine Person zu einer ehrenamtlichen Tätigkeit mit Beamtenverhältnis berufen wird, wie zum ehrenamtlichen Bürgermeister oder Handelsrichter, dann ist er ein Ehrenbeamter.

Jeder Dritte in Deutschland engagiert sich ehrenamtlich. Sehr oft wird das Ehrenamt über einen sehr langen Zeitraum betrieben oder sogar zur Lebensaufgabe gemacht. Die Ausübung des Ehrenamtes folgt unterschiedlicher Motivation.

Die Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland sind eine der wichtigsten Organisationen zur Eindämmung von Gefahren. Sie setzt sich nur aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen.