Selbstlosigkeit

Selbstlosigkeit

In dem Paragraphen § 55 der Abgabenordnung (AO) ist die Selbstlosigkeit definiert, welche zusammen mit der Ausschließlichkeit und Unmittelbarkeit die Voraussetzung für die Gemeinnützigkeit einer Körperschaft stellt.

Die Selbstlosigkeit einer Körperschaft ist unter anderem gegeben:

  • wenn sie nicht für den eigenwirtschaftlichen Zweck handelt,
  • wenn die Mitglieder oder die Körperschaft keine Zuwendung aus den Mitteln erhält,
  • wenn sie ihre Mittel zeitnah für ihre satzungsmäßigen Zwecke verwendet.