Stiftung

Stiftung

Bei einer Stiftung handelt es sich um eine Einrichtung, die mit ihrem Stiftungsvermögen ein bestimmtes Ziel verfolgt.

Im Gegensatz zu anderen existierenden Rechtsformen hat eine Stiftung keine Eigentümer, keine Mitglieder oder Gesellschafter. Sie hat stattdessen Empfänger, zu denen die Erträge der Stiftung fließen.

Bei einer Stiftung unterscheidet man zwischen freiwilligen und gesetzlichen Organen. Dabei wird unterschieden zwischen dem Vorstand, welcher die Stiftung gesetzlich, gerichtlich und außergerichtlich vertritt und dem Kontrollorgan, welches freiwillig in der Satzung festgeschrieben werden kann.

Für die Zweckerfüllung werden nur die Erträge, die aus dem Vermögen der Stiftung entstehen, verwendet. Das eigentliche Stiftungsvermögen bleibt dabei unangetastet.

Es wird zwischen zwei Arten von Stiftungen unterschieden.

Auf der einen Seite gibt es die rechtsfähigen Stiftungen des Privatrechts, wie Kirchenstiftungen, Bürgerstiftungen, Familienstiftungen, Förderstiftungen und die operative Stiftung, und auf der anderen Seite die unselbständigen, nichtrechtsfähigen Stiftungen, wie die Treuhandstiftung.

Die Stiftungsgründung erfolgt durch Anerkennung der Stiftungsbehörde.