Unmittelbarkeit

Unmittelbarkeit

In dem Paragraphen § 57 der Abgabenordnung (AO) ist die Unmittelbarkeit definiert, welche zusammen mit der Selbstlosigkeit und Ausschließlichkeit die Voraussetzung für die Gemeinnützigkeit einer Körperschaft stellt.

Unmittelbarkeit ist gegeben, wenn die Körperschaft ihre satzungsmäßigen Zwecke selbst oder durch Hilfspersonen verwirklicht.

Die Hilfsperson muss in diesem Fall durch eine rechtliche Beziehung im Namen der Körperschaft fungieren.